• VIHUMA

Kleide Dich mit einem Freyamantel


Es blühen viele wunderschöne Blumen in dieser üppigen Fülle des Juni. Die Blüten des Frauenmantels sind dagegen eher dezent. Dafür fällt er auf, wenn sich die Tautropfen an seinen Blätterspitzen zu einem diamantenen Kranz reihen, der zauberhaft in der Morgensonne glitzert. Die Alchemisten des Mittelalters nannten den Frauenmantel deshalb „Alchemilla“, weil er aus normalem Tauwasser diesen Juwelenkranz zaubern kann.


Blinzelt man mit den Augen, so kann man die Göttin Freya in diesem „Himmelswasser“ baden sehen, denn der Frauenmantel ist ihre Lieblingspflanze, so dass auch sie ihren Namen der Pflanze geschenkt hat (Freya > Frau).


Freya ist die Urgöttin des Nordens. Sie ist die Mutter Erde, und ihr Volk feiert sie und heiratet an ihrem Feiertag, dem Freitag (Freya-Tag).

Im südlichen Teil Europas wacht Juno, Jupiters Gattin, als Königin der Göttinnen über die Ehe. Sie hat dem lichtreichsten Monat des Jahres ihren Namen geschenkt – Juni.


Aber zurück zu Freya. Woher hat sie ihre unbeschreibliche Schönheit?

Sie trägt Brisingamen, die schönste Halskette, die die Welt je gesehen hat. Wer sie trägt, wirkt unwiderstehlich anziehend. Ein solches Schmuckstück kann keine Menschenhand erschaffen. Nein, es waren vier Zwerge, die in einer Höhle wohnten. Sie kreierten dieses Kunstwerk für die Göttin. Als Gegenleistung wollten sie kein Gold, sondern Hingabe. „Teile mit jedem von uns eine Nacht, dann wird Brisingamen dein sein.“


Der Göttin graust es davor, in die dunkle Höhle hinabzusteigen. Denn die vier Zwerge sind die dunklen Anteile der Göttin, die sie nicht angeschaut hat, sondern ins dunkle Reich unter die Erde weggesperrt hat. Ihr Wunsch nach Brisingamen aber ist so gross, dass sie ihre Angst und ihre Abscheu überwindet und jeden einzelnen ihrer vier Schatten umarmt. Vier mal steigt sie hinunter in die dunkle Tiefe der Zwergenhöhle, um am fünften Tag – dem Freitag – lachend mit Brisingamen um den Hals wieder empor zu kommen; schöner und unwiderstehlicher denn je.


Die Schönheit hat sie nicht etwa vom Schmuckstück, sondern davon, dass sie all ihre Anteile in sich vereint hat – sowohl die lichtvollen als auch die dunkeln.

Die Alchemie, die Veredelung, findet in der Tiefe der Erde statt. Hab auch Du den Mut, Dich in diese Dunkelheit zu begeben und umhülle Dich mit Freyas-Mantel; so erlangst Du mit ihrer Hilfe ungeahnte Kräfte, die Dich in Schönheit erstrahlen lassen.


Um die vierte Nacht mit viel Licht zu begleiten, veranstalten wir am

  • Donnerstag, den 13. Juni 2019 einen Lichtabend.

Der letzte Lichtabend vor der Sommerpause findet am

  • Donnerstag, den 11. Juli 2019 statt.

Wie immer bitte anmelden über die Homepage oder per Mail vihuma@bluewin.ch


Herzliche Freitagsgrüsse

Victoria & Hubert


PS: Nebenbei bemerkt: Dieses Jahr fällt die Sommersonnenwende, der Tag, an dem die dunkle Jahreshälfte ihren Samen säht, auf den Freitag.