• VIHUMA

Alles ist im Wandel. Und wir selbst?



Nach dem eher unsommerlichen Sommer zeigt sich der Herbstanfang von seiner besten Seite. Schöne Tage laden ein zu Spaziergängen im Wald. Und dort folgt schon die nächste Einladung: Während man durch das raschelnde Laub geht, beginnen auch die Gedanken zu wandern. Wandern von den bunten Blättern zum Thema Wandel, von dem schon der griechische Philosoph Heraklit sagte, dass nichts so beständig sei wie er.

Nichts ist so beständig wie der Wandel.

Bei Heraklit schält sich aber noch ein weiterer Gedanke heraus. Mit dem Wort „beständig“ weist der Philosoph darauf hin, dass der Wandel auch „ständig“ ist. Nur nehmen wir das so nicht immer wahr. Das Laub der Bäume ist ein schönes Beispiel dafür. Wohl sehen wir die grossen Veränderungen: Im Frühling die ersten Knospen, dann die frischen Blätter; im Herbst schliesslich Verfärbung. Was aber ist mit den tausend kleinen Veränderungen dazwischen? Die nehmen wir in der Regel kaum oder gar nicht wahr, weil wir nur auf die grossen Punkte sehen.

Wir sehen nur auf die grossen Punkte.

Und so wie wir bei solchen Naturprozessen vor allem auf das Grosse schauen, verlieren wir auch bei „menschlichen“ oder „gesellschaftlichen“ Prozessen oft den Blick für’s Detail. Sprich: Für uns selber. Wir wollen, dass die Welt eine bessere wird, dass es friedlicher, toleranter, bewusster auf ihr zu und her geht. Doch wo beginnen wir damit, den Wandel einzuläuten? Bei den anderen oder bei uns selbst?


Sehr treffend hat es der Philosoph und Dichter Johann Gottlieb Fichte formuliert, dem das Zitat zugeschrieben wird: "Ich wollte die Welt verändern und musste erkennen, dass ich sie nicht ändern kann. Also habe ich begonnen, mich zu verändern. Und siehe da: die Welt hat sich geändert."


Ich habe begonnen, mich zu verändern. Und die Welt hat sich geändert.

Nehmen wir also diese Einladung an: Beginnen wir, uns selber zu ändern, indem wir in unserem Innern suchen, wo und wie wir einen Anfang nehmen können.

In diesem Sinne möchten wir Euch herzlich einladen zu unserem nächsten Lichtabend am

  • Donnerstag, 7. Oktober 2021, um 19 Uhr.

Wie immer bitte anmelden über die Homepage oder per Mail vihuma@bluewin.ch

Herzliche Herbstgrüsse

Victoria & Hubert