• VIHUMA

Was uns kleine Dinge sagen können




Man kann es nicht genug oft wiederholen: Für die kleinen Dinge im Alltag sollte man sich einfach mehr Zeit geben. Gerade auch dann, wenn man meint, diese Zeit nicht zu haben.

Ein schönes Beispiel dafür liefert der römische Philosoph und Kaiser Mark Aurel. Eines Tages sitzt er da und nimmt sich die Zeit, die Schönheit des Brotes zu geniessen, das vor ihm liegt, und sich an der Brotkruste zu freuen.


Die Schönheit einer Brotkruste geniessen.

Er geniesst aber nicht nur den Stillen Moment und den Anblick, sondern entwickelt dabei auch einen wunderschönen Gedanken. Beim Brotbacken entstehen in der Kruste Risse. Die sind zwar nicht beabsichtigt und verstossen gewissermassen gegen die Kunstregeln des Backens. Und doch, findet Mark Aurel, sind es gerade diese kleinen Unvollkommenheiten, die der Sache einen eigenen Reiz verleihen: Sie machen uns so richtig Appetit und versprechen viel Genuss beim Reinbeissen.


Die kleinen Unvollkommenheiten verleihen den Sachen einen eigenen Reiz.

Damit sind wir aber noch nicht am Ende angelangt! Mark Aurel führt den Gedanken weiter und schreibt, dass Brotbacken ein Vorgang ist wie viele andere auch. Wie das Backen verlaufen auch diese Vorgänge nach gewissen Gesetzmässigkeiten. Und dazu gehört unter anderem auch, dass Dinge passieren oder entstehen, die auf den ersten Blick zu stören scheinen.

In anderen Worten: Bei Prozessen können sozusagen auch Nebenerscheinungen auftreten, die von uns so nicht geplant waren. Im ersen Moment scheinen diese Nebenerscheinungen zu stören oder gar falsch zu sein. Bei näherer Betrachtung aber merkt man, dass auch diese Nebenerscheinungen ihren Reiz haben, ja sogar dazu gehören und das Ganze abrunden.


In diesem Sinne möchten wir Dich einladen, Dir Zeit zu nehmen für Dich selber und die Schönheit des Momentes zu geniessen an unserem nächsten Lichtabend. Er findet statt am:


  • Donnerstag, 3. Dezember 2020, ab 19 Uhr


Wie immer bitte anmelden über die Homepage oder per Mail vihuma@bluewin.ch



Herzliche Grüsse

Victoria & Hubert